SÜDAFRIKA: Neue Regeln für die Produktzulassung von ICASA veröffentlicht

Für Funk und Telekommunikation

Die seit 2013 gültigen Regeln „Type Approval Regulations, 2013“ und „Labelling Regulations, 2013“ werden durch die Ende März 2022 von der Independent Communications Authority of South Africa (ICASA) veröffentlichte „Equipment Authorisation Regulations, 2022“ ersetzt.

Es gibt in dem Dokument Unstimmigkeiten, ob es 2021 oder 2022 heißt. Zu Beginn des Dokuments titelt es „…hereby publishes the Equipment Authorisation Regulations, 2022“. Im Abschnitt 27 dagegen lautet der Kurztitel „These Regulations are called the Equipment Authorisation Regulations, 2021”.

Zudem ist unklar, ab wann die neue Regel angewandt wird. In der Veröffentlichung steht, dass die „Authority“ (= ICASA) den Beginn der Anwendung bestimmt.

In beiden Fällen heißt es abwarten.

 

Besonderheiten:

  • Das Label ändert sich: Anstelle von „Approved“ wird „CLASSIFICATION Z“ auf dem Label gezeigt, wobei Z als Platzhalter für die Risikoklasse des Produktes steht. Aktuell sind lediglich die beiden Risikoklassen 2 und 3 Bestandteil der genannten Konformitätsbewertungsprozeduren. Es wird in beiden Fällen eine Genehmigung der Behörde erteilt und eine Zulassungsnummer vergeben. Produkte der Risikoklasse 1 sind von der „Equipment Authorisation“ ausgenommen.
  • Die beiden möglichen Konformitätsbewertungsprozeduren sind „Statement of Conformity“ für Produkte der Risikoklasse 2 und „Certificate of Conformity“ für Produkte der höchsten Risikoklasse: 3.
  • Für Risikoklasse 2 wird eine unabhängige Stelle benötigt, die ein „Statement of Conformity“ erstellt.
  • Für Risikoklasse 3 wird ein „designated Certification Body“ benötigt, der ein „Certificate of Conformity“ ausstellt.
  • Wie bisher auch muss das Label kratzfest sein und der UV-Strahlung standhalten.
  • Electronic Labeling (“e-Label”) ist weiterhin auf Antrag bei der Behörde möglich.
  • Über ein elektronisches Verfahren müssen die Unterlagen von einer lokalen Person eingereicht werden. Diese Person ist verantwortlich für das Produkt in Südafrika. Diese Person muss von der ICASA autorisiert sein, um diese Anträge zu stellen.
  • In der Regel werden die Zertifikate ohne zeitliche Begrenzung ausgestellt.

 

Die gute Nachricht ist, dass die bisher von der ICASA ausgestellten Zertifikate mit der entsprechende Gerätekennzeichnung bis zum Ablauf des entsprechenden Zertifikates ihre Gültigkeit behalten.

Für weitere Details oder Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung, kontaktieren Sie uns einfach!

Veröffentlicht am 14.04.2022
Kategorie: Fokus Industry, Fokus Consumer Goods & Retail, Fokus Electrical and Electronics, Fokus Wireless, Compliance

Compliance News

Die wichtigsten Neuigkeiten rund um Marktzulassungen und Product Compliance.

Mehr Know-how und Service zu Product Compliance
Login
x

Gemäß der Cookie-Richtlinie der EU (RL 2009/136/EG) möchten wir Sie darüber informieren, dass unsere Website Cookies verwendet. Wenn Sie unsere Webseite benutzen, akzeptieren Sie das und stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu. Welche Cookies konkret gesetzt werden und wie Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen können, erfahren Sie auf unserer Seite zum. Datenschutz.

OK